Header Make-Up Pads

Make-Up Pads aus Baumwolle – mit Anleitung

Ich habe am Wochenende Make-Up Pads aus Baumwolle gehäkelt. Weil ich etwas anderes in den Händen brauchte. … Hast Du auch manchmal das Gefühl, daß ein Projekt so wahnsinnig lange dauert und dann fängst Du zwischendurch etwas neues an, damit Du etwas anderes in der Hand hältst? …

Ich stricke eigentlich gerade eine große Sofadecke in Blautönen. Sie macht Spaß, aber dauert wirklich lange. Also habe ich einfach die Häkelnadel in die Hand genommen und ein kleines Zwischendurchprojekt angefangen, damit mal ein bißchen Abwechslung in die Hände kommt.
Mein Zwischendurchprojekt sind kleine, praktische Make-Up Pads in leuchtenden Farben aus Baumwolle. Ich habe vor einiger Zeit welche geschenkt bekommen. Seitdem nutze ich sie wirklich gern, allerdings habe ich noch zu wenige. Und so habe ich mehrere dieser nachhaltigen Pads gehäkelt, die auch direkt ins Badezimmer eingezogen sind.

So häkelst Du die Pads

Die umweltfreundlichen Kosmetik-Pads kannst Du in verschiedenen Formen häkeln, zum Beispiel als Quadrate oder Kreise. Ich persönlich mag die Kreisform lieber – irgendwie liegen sie mir besser in der Hand. Und wenn ich fürs Abschminken eine gerade Kante brauche, dann falte ich sie einfach zusammen.

Für die Make-Up Pads aus Baumwolle habe ich Catona von Scheepjes ( 100% Baumwolle) verwendet – die gibt es in unfassbar vielen Farben und vor allem auch als kleine Knäuel. Aus einem 10-Gramm Knäuel habe ich ich immer 2 Pads gehäkelt – das ging bei mir immer genau auf. Ich habe eine Häkelnadel der Größe 3,5mm verwendet, damit die Make-Up Pads nicht zu fest werden. Ich wollte gern ein dichtes Maschenbild, aber kein zu hartes Gewebe.

Anleitung

Das Make-Up Pad wird in Runden gehäkelt. Diese werden jeweils am Rundenende mit einer Kettmasche geschlossen.
Ich markiere mir das Rundenende immer mit einem Maschenmarkierer zur besseren Übersicht.

Starte mit einem Magic-Loop und häkele 6 feste Maschen in den Magic Loop. = 6Maschen
Runde 1: Verdoppele jede feste Masche (häkele in jede feste Masche zwei feste Maschen), schließe die Runde mit einer Kettmasche = 12Maschen
Runde 2: Verdoppele jede 2. feste Masche (häkele in jede 2. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 18Maschen.
Runde 3: Verdoppele jede 3. feste Masche (häkele in jede 3. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 24Maschen.
Runde 4: Verdoppele jede 4. feste Masche (häkele in jede 4. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 30Maschen.
Runde 5: Verdoppele jede 5. feste Masche (häkele in jede 5. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 36Maschen.
Runde 6: Verdoppele jede 6. feste Masche (häkele in jede 6. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 42Maschen.
Runde 7: Verdoppele jede 7. feste Masche (häkele in jede 7. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 48Maschen.
Runde 8: Verdoppele jede 8. feste Masche (häkele in jede 8. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 54Maschen.

Für mich ist das Make-Up Pad so groß genug. Je nach Wunsch kannst Du auch noch ein paar zusätzliche Runden anfügen.

Runde 9: Verdoppele jede 9. feste Masche (häkele in jede 9. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 60Maschen.
Runde 10: Verdoppele jede 10. feste Masche (häkele in jede 10. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 66Maschen.
Runde 11: Verdoppele jede 11. feste Masche (häkele in jede 11. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 72Maschen.
Runde 12: Verdoppele jede 12. feste Masche (häkele in jede 12. feste Masche zwei feste Maschen). Schließe die Runde mit einer Kettmasche = 78Maschen.

Du kannst die Runden natürlich gerne im gleichen Muster fortsetzen.

Fertigstellung

Nun vernähst Du nur noch die Fäden mit einer Wollnadel.

Ich wasche die Make-Up Pads bei 60° Celsius in der Waschmaschine. Dafür nutze ich ein kleines Wäschenetz, damit sie in der Waschmaschine nicht verloren gehen. Sie sind immer ganz fix trocken und dann wieder bereit für den nächsten Einsatz. 🙂

Verwendete Produkte:

Baumwolle: Catona von Scheepjes
Häkelnadel: Tulip Häkelnadel aus Bambus 3,50mm
Maschenmarkierer: Tulip Maschenmarkierer zum Häkeln

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.