#hundertsocken – der Socktober hinterlässt 100 #FlusenimKopf

Der auf allen Kanälen bespielte Socktober hinterlässt seine #FlusenimKopf. Schon eine Weile beschäftige ich mich mit dem „der-zweite-Socken-Problem“. Zwar habe ich in der Zwischenzeit die Rundstricknadel für mich entdeckt und so stricke ich immer zwei Socken gleichzeitig, aber es werden dennoch beide Socken unterschiedlich … weil ich es farblich eben gern mag und die Abwechslung so toll finde.

Ich habe also einige Socken, die sich gleich anfühlen und passend aussehen, aber eben nicht ganz gleich sind. Und dementsprechend habe ich auch viele Sockenwollreste.

Also habe ich folgenden Idee ausgetüftelt:

Wenn ich immer neue Socken in der gleichen Form stricke, deren Farben sich immer aus den zuvor gestrickten Sockenfarben zusammensetzen, dann muß ich jeweils nur einen stricken. Es passen ja dann zwangsläufig alle zusammen. 🙂

Das bedeutet auch, daß ich nach dem Waschen nicht mehr passende Paare zusammensuchen muß. Und, daß es nicht so dramatisch ist, wenn einer der Socken in der Waschmaschine verloren geht.

Inspiration der #hundertsocken aus dem Winter 2019

Geboren ist das Projekt #hundertsocken.

Und damit Du direkt mitmachen kannst, habe ich die Anleitung im folgenden aufgeschrieben.
Ich trage Größe 38 – und habe alle Angaben so notiert, daß die Maschenzahlen für meine Füße passen. Du kannst die Idee jedoch ganz einfach auf Deine Größe anwenden, weil das Grundmuster glatt rechts ist.

Die Anleitung für #hundertsocken

Die optimale Maschenzahl für die Socken ist teilbar durch 6.
Das Grundmuster benötigt eine gerade Maschenzahl und ich habe ein Bündchenmuster ausgewählt, das über 3 Maschen läuft. Sollte das für Deine Füße nicht passen, sollte die Maschenzahl durch 4 teilbar sein.

Farbe A:
Auf einem Nadelspiel (oder den Stricknadeln Deiner Wahl) werden 54 (beziehungsweise die von Dir benötigte Zahl) Maschen im Kreuzanschlag angeschlagen und zur Runde geschlossen.

Das Bündchen

Stricke *2 Maschen rechts, 1 Masche links* – bis zum Rundenende wiederholen.

Alternatives Bündchen: Stricke *2 Maschen rechts, 2 Maschen links* – bis zum Rundenende wiederholen.

Wiederhole diese Runde weitere 14 Mal, so daß Du sie insgesamt 15 Mal gestrickt hast.
Nun bereitest Du den Schaft vor: Stricke 1 Runde alle Maschen rechts.

Der Schaft

Der Schaft besteht aus 3 Reihen, die beliebig oft (in meinem Fall 17 Mal) wiederholt werden.
Dieser Block wird in 2 Farben gearbeitet.
Der Einfachheit halber nenne ich die Farben X und Y.

Runde 1: Stricke alle Maschen rechts in Farbe X.
Runde 2: *1 Masche rechts in Farbe X, 1 Masche rechts in Farbe Y* – wiederholen bis zum Reihenende.
Runde 3: Stricke alle Maschen rechts in Farbe X.

Nun folgt der nächste Block aus 3 Reihen. Verwende hier andere Farben als im Block zuvor.
Stricke so viele Blöcke, bis der Schaft so hoch ist, wie Du möchtest.

Die Ferse

Die Ferse wird als Bumerangferse gearbeitet.
Die Bumerangferse wird über die Hälfte der Maschen gearbeitet (in meinem Fall also 27 Maschen).

Wenn Du Anfänger bist, empfehle ich das Buch „SoxxBook“ by Stine & Stitch.
Dort ist wunderbar beschrieben, wie die Bumerangferse gearbeitet wird.
Alternativ hilft das dazu passende Video.

Wenn Du bereits weißt, wie die Bumerangferse gestrickt wird, geht es hier weiter:

Bevor Du den ersten Teil der Bumerangferse arbeitest, stricke eine Runde alle Maschen rechts in der Grundfarbe.
Dann arbeitest Du den Teil 1 der Bumerangferse.
Stricke 2 Runden alle Maschen rechts in der Grundfarbe.
Dann arbeitest Du den Teil 2 der Bumerangferse.
Nun strickst Du in der Grundfarbe 2 Runden alle Maschen rechts.

Selbstverständlich kannst Du anstatt der Bumerangferse auch die Shadow Wrap-Ferse stricken.

Der Fuß

Der Fuß besteht wie der Schaft aus 3 Reihen, die beliebig oft (in meinem Fall 15 Mal) wiederholt werden.
Dieser Block wird in 2 Farben gearbeitet.
Der Einfachheit halber nenne ich die Farben X und Y.

Runde 1: Stricke alle Maschen rechts in Farbe X.
Runde 2: *1 Masche rechts in Farbe X, 1 Masche rechts in Farbe Y* – wiederholen bis zum Reihenende.
Runde 3: Stricke alle Maschen rechts in Farbe X.

Nun folgt der nächste Block aus 3 Reihen. Verwende hier andere Farben als im Block zuvor.
Stricke so viele Blöcke, bis der Fuß so lang ist, daß der kleine Zeh bedeckt ist.

Die Spitze

Nun wird die Spitze in der Farbe Deiner Wahl gearbeitet.
Dafür werden die Maschen in zwei Hälften (auf dem Fuß und unter dem Fuß) geteilt. In meinem Fall sind das also zwei Mal 27 Maschen.
Setze gern einen Maschenmarkierer zwischen die Hälften für die leichtere Übersicht.

Runde 1: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 2: 1 Masche rechts, 1 Masche rechts abheben, 1M rechts stricken und die abgehobene M überheben, bis 3M vor dem Ende der ersten Hälfte stricken, 2M rechts zusammen stricken, 1M rechts. Die zweite Hälfte wird genauso gearbeitet. = 4M abgenommen
Runde 3 – 5: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 6: Wie Runde 2 arbeiten. = 4M abgenommen
Runde 7 und 8: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 9: Wie Runde 2 arbeiten. = 4M abgenommen
Runde 10 und 11: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 12: Wie Runde 2 arbeiten. = 4M abgenommen
Runde 13: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 14: Wie Runde 2 arbeiten. = 4M abgenommen
Runde 15: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 16: Wie Runde 2 arbeiten. = 4M abgenommen
Runde 17: Stricke alle Maschen rechts.
Runde 18: Wie Runde 2 arbeiten. = 4M abgenommen

Nun arbeitest Du die Runde 2 so oft, bis insgesamt nur noch 12 oder weniger Maschen auf den Nadeln sind.
Die restlichen Maschen vernähst Du mit dem Maschenstich.

Fertigstellung

Nun drehst die Socke von innen nach außen und vernähst alle Fäden.
Ich bevorzuge es, die Fäden erst nach dem Waschen abzuschneiden, weil sich die Spannung der Maschen und der Spannfäden ausgleicht und ich dann die sicher bin, dass die vernähten Fäden bleiben, wo sie sind.
Nach dem Waschen sind die Socken fertig zum Tragen oder auch zum Verschenken.
Viel Spaß dabei!

Ein kleiner Tipp noch: Ich habe mir ein Blättchen erstellt – wie ein Formular.
Das enthält alle Anweisungen, so dass ich die nur noch abhaken muss. Das Blättchen liegt einfach in dem Projektbeutel, damit ich mir nicht merken muss, was ich wie oft machen muss. Und wenn ich einen #hundertsocken fertig habe, drucke ich es einfach für den nächsten #hundertsocken aus.

#hundertsocken Galerie

#hundertsocken No.001
#hundertsocken No.001
aus Ferner Vielseitige 210 in den Farben:
V2 – grau, V3 – rot, V26 – hellblau, V30 – royalblau, V31 – nachtblau, V33 – reinweiss
#hundertsocken No.002
Galeriebild #hundertsocken No.002
#hundertsocken No.002 aus Ferner Vielseitige 210 in den Farben: V2 – grau, V3 – rot, V14 – rosa, V26 – hellblau, V30 – royalblau, V31 – nachtblau, V33 – reinweiss
#hundertsocken No.003
#hundertsocken No.003 aus Ferner Vielseitige 210 in den Farben: V2 – grau, V14 – rosa, V16 – magenta, V26 – hellblau, V29 – Jeansblau, V31 – nachtblau, V33 – reinweiss
#hundertsocken No. 004
#hundertsocken No. 005
Teaser Coming Soon #Hundertsocken
Coming Soon #Hundertsocken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.