Ein gehäkelter Sommerschal

Schon im März wurde ich von einer Kundin beauftragt, einen Sommerschal zu häkeln.

Sie wollte zu Ihrem weißen Leinenkleid einen fröhlichen, unkonventionellen Schal tragen.

Zu dem sommerlichen Kleid fand ich einen gehäkelten Schal aus einem „kühlen“ Material wie Baumwolle sehr passend. Während der Materialsuche stieß ich auf das Garn Groove von Lana Grossa. Es besteht aus Baumwolle, Viskose, Polyamid und Polyester und hat einen verspielten Material- und Farbverlauf. Dabei wechseln sich matte und glänzende, dünne und dicke Episoden ab. 50gr haben eine Lauflänge von 65m. Die Kundin entschied sich für die Farbkombination Himbeer/Flieder/Weiß/Anthrazit (Farbe 004).

Aufgrund der Auffälligkeit schlug ich ein einfaches Muster für das Multi-Effektgarn vor:

Schal gehäkelt Lana Grossa Groove

Sommerschal gehäkelt Lana Grossa Groove

24 Luftmaschen als Anfangskette werden durch eine Reihe feste Maschen stabilisiert. Dann wiederholen sich die Reihen: fünf Luftmaschen am Anfang der Reihe und dann fortlaufend drei Stäbchen, drei Luftmaschen bis zum Ende der Reihe. Zuletzt bildet eine Reihe fester Maschen den Abschluss des Schals. Mit einer Häkelnadel Nr. 6,0 wird der Schal 15cm breit und 200cm lang.

Das Garn Groove verarbeitet sich nicht spielend und könnte für Anfänger etwas ungemütlich sein, da es manchmal rau, manchmal glatt, mal dick, mal dünn ist und so eben nicht ganz gleichmäßig zu verarbeiten ist. Eine große Nadelstärke und ein einfaches Muster lassen das Garn jedoch schön zur Geltung kommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.